Wiesenstraße 21
40549 Düsseldorf
+49 211 601273 00

Neuigkeiten

Wir veröffentlichen regelmäßig Informationen über wichtige Neuigkeiten, geplante Veranstaltungen und unsere Software.

Weihnachten im Schuhkarton - Getreu dem Motto „LIEBE LÄSST SICH EINPACKEN“ hat sich auch in diesem Jahr 2022 das Team RZVN eine besondere Weihnachtsfreude einfallen lassen. International ist die Aktion unter dem Namen „Operation Christmas Child“ bekannt.

29.11.2022 Zum Post

Das Erreichen der Klimaziele wird in den meisten Ländern zu einem immer größer werdenden Problem. Aus diesem Grund verschärfen Länder, wie bspw. die Schweiz, ihre Rahmenbedingungen und planen ohne eine Erdgasversorgung.

17.11.2022 Zum Post

Ein tolles Projekt. So geht Wärmewende! Wir sind stolz an diesem innovativen Konzept mit unserer Netzberechnungssoftware ROKA mitzuwirken und die Hochschule Düsseldorf (HSD) University of Applied Sciences sowie die Stadtwerke Kempen GmbH bei Planung und Simulation zu unterstützen.

05.11.2022 Zum Artikel

RZVN auf einem stetigem Optimierungskurs. Getreu dem Motto #GemeinsamWerteSchaffen haben wir in unserem digitalem RZVN-Team-Event Ergebnisse für unterschiedliche Circle-Themen vorgestellt. Es ist immer wieder auf`s Neue beeindruckend, wie positiv unsere agile Weiterentwicklung forciert und gelebt wird.

02.11.2022 Zum Post

Das Team in Düsseldorf wird durch Herrn Leies Albusund Herrn Marc Daehne verstärkt. Wir heißen beide recht herzlich willkommen und freuen uns auf unsere Zusammenarbeit!

28.10.2022 Zum Post

Das Wasserwerk des Wasserversorgungszweckverbands Perlenbach (kurz WWP) handelt im Sinne der nationalen Wasserstrategie

Das WWP plant, bis 2025 die Perlenbach-Talsperre mit einer Größe von 760.000 m³, aus der das Trinkwasser von ca. 52.000 Einwohnern im Versorgungsgebiet entnommen wird, in ihrer Aufnahmekapazität, um den Faktor 3 zu vergrößern. Grund ist das zu Spitzenbedarfszeiten nicht ausreichende Wasserdargebot. So wurde 2019 dem WWP die Entnahme zur TW-Aufbereitung aus der Talsperre untersagt. In diesem Jahr und auch in den letzten 3 Jahren musste von umliegenden Wasserversorgern das Trinkwasser zu großen Teilen bezogen werden.
Gleichzeitig ist das Ziel des WWP, nach Dammerhöhung und Vergrößerung der Talsperre auf 2,3 Mio. m³ die Möglichkeit zu haben, auch Eigenwasser in Spitzenbedarfszeiten an die umliegenden WVUs abgeben zu können.
Dazu werden Verbindungsleitungen zu den umliegenden WVUs geplant und gebaut, die im ersten Schritt den Wasserbezug während der Bauphase an der Talsperre sicherstellen sollen und im zweiten Schritt als Bezugs- und Abgabeleitungen dienen (Verbundgedanke aus nationaler Wasserstrategie).
Mit dieser Verbund-Planung ist die RZVN betraut worden. Hierfür muss zunächst das schon seit 1998 beim WWP existierende und vom WWP genutzte Rechennetzmodell vom kalibrierten Stand 2015 auf den heutigen Stand gebracht werden und mit Vergleichsmessungen erneut kalibriert werden. Das ist die fundierte Basis für die systemrelevanten Rohrnetzberechnungen.
Dazu wurden Ende August 2022 an zwei aufeinanderfolgenden Tagen Rohrnetzmessungen mit über 60 Messpunkten an Hydranten durchgeführt, um das aktuelle Rechennetzmodell zur Wasserverteilung des WWP mit über 60 Druckzonen mit der Realität (den Messwerten) abzugleichen (zu kalibrieren).

17.10.2022

Um die zukünftigen Belastungssituationen in den Stromverteilnetzen bewerten zu können, haben wir #rzvn ein agentenbasiertes Verfahren zur Simulation von Ladevorgängen entwickelt und anschließend auf Basis von realen Mittel- und Niederspannungsnetzen unter Anwendung praxisbezogener Anwendungsfälle evaluiert.

20.09.2022 Zum Post

HR-Sommer bei RZVN - Getreu dem Motto: Teams schaffen Werte.

01.09.2022 Zum Post

Bundesnetzagentur bereitet letzte Stufe des Notfallplans vor

RZVN bietet eine Sektionsabtrennung zur Systemrettung bei Gasmangellage an: Neben prophylaktischen Maßnahmen (z.B. Sparappelle, Umschaltung von Zweistoffkunden) sowie lokalen Abschaltungen ungeschützter Großkunden können auch weitergehende Maßnahmen notwendig sein, um einen systematischen Netzausfall zu verhindern. Hierbei geht es um gezielte Definition von abtrennbaren Netzbereichen, deren Abkopplung im Extremfall (akute Gasmangellage bei niedrigen Wintertemperaturen) den Zusammenbruch der gesamten Gasversorgung verhindert.

27.08.2022 Zum Post

Die neue Programmversion 3.3.3.1 von ROKA erscheint mit heutigem Datum in einem neuen modernen Programmdesign

Den Download der aktuellen Version und eine vollständige Liste der Neuerungen finden Sie auf unserer Website.

01.08.2022 Zum Download

36°C und es wird noch heißer..

Trockenheit und Hitze führen auch dieses Jahr zu einem hohen Wasserbedarf und besonderen Anforderungen an die Wasserversorgung. Klimawandel und Demographie erhöhen den Anpassungsdruck für die Wasserversorger.

19.07.2022 Zum Post

Abschaltplanung Gas zur Krisenvorsorge.

RZVN hat für einen norddeutschen Gasnetzbetreiber eine gestufte Abschaltplanung zur gezielten Reduzierung des Gasbedarfs im Krisenfall erstellt.

09.06.2022 Zum Post

Energie- und Netzstrategie mit CityCockpit und ROKA.

Zukunftsorientierte und sektorübergreifende Energiestrategie zur Erreichung der Klimaziele: Stadtwerke, Energieversorger und Kommunen müssen jetzt aktiv die Transformation der Energieinfrastruktur (Wärme, Gas, Strom, dezentrale Versorgung) angehen und mit einer kommunalen Energieplanung und Netzstrategie umsetzen.

03.06.2022 Zum Post

Wasserbedarfsprognose

Die Wasserbedarfsprognose liefert die Basis für die frühzeitige Anpassung der Infrastrukturen an Klimawandel, Demographie und wirtschaftliche Entwicklung.


RLM-Prognosetool zur Abschaltleistung von RZVN

Die Krisenvorsorge Gas hat aufgrund realer Bedrohungsszenarien kurzfristig einen höheren Stellenwert erhalten. Netzbetreiber müssen auch in kritischen Situationen handlungsfähig bleiben und versorgungstechnische Schadensminimierung bei Gasknappheit gewährleisten können.


Webinar: Gasversorgung in der Krise - Versorgungssicherheit und Transformation der Gasnetze.

In Praxisvorträgen zeigen externe Referenten sowie Experten von RZVN wie Gasversorger in der aktuellen Krise kurzfristig die Versorgungssicherheit gewährleisten können und den langfristigen Umbau zu einer Wärmeversorgung ohne Erdgas effizient planen und gestalten können.

22.04.2022 Zum Webinar

RZVN in einem dauerhaften Optimierungsprozess auf unterschiedlichsten Ebenen. Agile Weiterentwicklung forcieren wir als gemeinsames RZVN-Ziel.

Gestern wurden für verschiedene Circle (Data Sience, Digitales Marketing, Optimierung/Qualitätssicherung interner Arbeitsprozesse) erneut Ergebnisse vorgestellt. Wie immer ein gelungenes #Wissenstransfer-TeamEvent.

07.04.2022 Zum Post

Notfallplan rückt Krisenvorsorge Gas in den Fokus

Die generelle Störfallbeherrschung ist Bestandteil der alltäglichen Betriebsplanung jedes Gasverteilnetzbetreibers und damit ist die Kenntnis über Bedarfs- und Lastfallszenarien Grundlage jeder Netzplanung.
Im Rahmen der Krisenvorsorge sind auch Szenarien mit Reduzierung der Gasverfügbarkeit zu betrachten und in unternehmensspezifischen Notfallplänen zu berücksichtigen.
Diese Szenarien haben in den letzten Wochen leider deutlich an Fiktion verloren und so hat die Notwendigkeit einer praktikabel umsetzbaren Krisenstrategie zur Aufrechterhaltung der Versorgungssicherheit in Gasverteilnetzen unter widrigen Bezugsbedingungen zugenommen.

31.03.2022 Zum Post

Die Transfer- und Abschlussveranstaltung des Forschungsprojekts FlexiEnergy hat am 03.03.2022 erfolgreich stattgefunden

Piet Hensel und Denis Bekasow von RZVN Wehr GmbH stellten den über 50 Teilnehmern die sektorübergreifende Energiesystemsimulation sowie die wirtschaftlichen und technischen Auswirkungen der Energiewende auf die Energienetze vor:

  • Power-To-Heat
  • Power-To-Gas
  • Aufbau des Fernwärmenetzes
  • E-Mobilität

11.03.2022 Zum Post

Benefizverantaltung der Robert Schumann Hochschule

Am 08.03 nahm Jessica Rücken vertretend für RZVN an einer Benefizveranstaltung für die Ukraine organisiert durch die Robert Schumann Hochschule in Düsseldorf teil.
Ukrainische, russische und belarussische Studierende spielten gemeinsam für den Frieden. Auch wir RZVN sind bestürzt über die aktuellen Entwicklungen und Bilder, die uns aus der Ukraine und den angrenzenden Regionen erreichen.
Über eine gemeinsame Aktion hat RZVN dies mit einer Spende an die Diakonie Katastrophenhilfe unterstützt.

09.03.2022 Zum Post

Sektorübergreifende Entscheidungsunterstützung zur flexiblen Gestaltung des Energiesystems unter Unsicherheit

Zur Abschlussveranstaltung des Forschungsvorhabens FlexiEnergy – Sektorübergreifende Energiesystemplanung werden Piet Hensel und Denis Bekasow zu Simulation und Optimierung bei der Energieplanung vortragen, u. a. zu Gasnetzoptimierung, E-Mobilität und Wärmewende.

22.02.2022 Zum Post

Messung im Gasnetz Reutlingen

Vor etwa 2 Wochen hat unser Kollege Jannik Amedick vom Team RZVN in Zusammenarbeit mit der FairNetz GmbH eine Messung im Gasnetz Reutlingen durchgeführt. Die flächendeckenden Druck- und Leistungsmessungen dienen zur Kalibrierung des Rechennetzmodells.

15.02.2022 Zum Post

Chancen und Risiken der Energiewende für die kommunalen Versorgungsunternehmen

Die Erreichung der Klimaziele in der Wärmeversorgung ist nur über eine sektorenübergreifende Planung der Energieinfrastrukturen effizient zu erreichen. Insbesondere Querverbundunternehmen müssen Verdrängungseffekte zwischen den Sparten technisch und wirtschaftlich beurteilen können.

27.01.2022 Zum Post

Im neuen Glanz ins neue Jahr

Die neue Programmversion 3.0.11 von ROKA erscheint in einem neuen modernen Programmdesign und unterstützt jetzt auch einen Dark-Mode.

20.01.2022 Zum Post

Mit RZVN ins Jahr 2022

Das #RZVN-Team blickt aufgeregt auf das neue Jahr und wünscht unseren Kunden, Partnern & Followern ein gesundes, neues Jahr 2022.

04.01.2022 Zum Post

Bidirektionale Wärmeverteilung im Chemiepark Marl

04.05.2021 Zum Artikel

Ein weiterer ROKA³-Videokurs "Ergebnisberichte" steht zur Verfügung

In dem Videokurs für Anwender werden die Eigenschaften und Vorteile der vier Ergebnisberichte erläutert.

08.04.2021 Mehr erfahren

Ein neuer ROKA³-Videokurs "Platz & Performance" steht zur Verfügung

In diesem Infoshop für Fortgeschrittene wird neben den Systemvoraussetzungen für ROKA³ der Vorteil von größeren Bildschirmauflösungen vorgestellt und die Rechenlaufzeiten auf aktueller Hardware getestet.

17.08.2020 Mehr erfahren

Eröffnung 2. Standort in Berlin

RZVN ist jetzt auch in der Hauptstadt mit einem eigenen Büro vertreten.

14.07.2020 Mehr erfahren

Ein neuer Videokurs "Der Objektbrowser - Teil 2" unterstützt die ROKA³-Anwender

Weitere Informationen zu den wichtigsten Programmfunktionen des Objektbrowsers von ROKA³.

30.06.2020 Mehr erfahren

Die ROKA³-Videokurse "Die Navigator-Funktion" und "Farbmodulation Grundlagen" sind online

Mit unseren Videokursen erlernen Sie effektiv die Handhabung von ROKA³.

05.06.2020 Entdecken

Neue Publikation in netzpraxis 5/2020 zum Thema "Die Blindleistung der PV-Anlage soll ihre Rolle Spielen"

Um darzustellen, wie mehr dezentrale Erzeugungsanlagen an das Verteilnetz angeschlossen werden können, wird die Auswirkung der Blindleistung von dezentralen Erzeugungsanlagen auf die Spannungshaltung auf der Grundlage der VDE-Anwendungsregeln beispielhaft für ein Teilnetz eines Netzbetreibers in Nordrhein-Westfalen bewertet.

15.05.2020 Mehr erfahren

Interne Umstrukturierung innerhalb der Geschäftsleitung

Um den Grundstein für weiteres Wachstum sowie einen Ausbau unseres Aufgabenfeldes zu legen, hat RZVN zum 16.04.2020 nachfolgende Optimierungen in den Entscheidungsstrukturen und Verantwortlichkeiten vorgenommen:

  • Jessica Rücken (bisher kaufmännische- und HR-Leitung) ist als Geschäftsführerin tätig und übernimmt neben Ihren bisherigen Aufgaben zukünftig auch den Bereich der Geschäftsfeldentwicklung.
  • Dr. Piet Hensel (bisher Geschäftsführer) legt die Geschäftsführung nieder und wird sich als Leiter Forschung und Entwicklung stärker auf das Wachstum im Softwarebereich fokussieren. Er bleibt in seiner Position und als Prokurist weiterhin Teil der Geschäftsleitung.
  • Thomas Rücken wird sich stärker auf den Bereich der Akquise und Beratung konzentrieren und legt hierzu ebenfalls die Geschäftsführung nieder.
Für Sie als unsere Partner und Kunden bleibt alles wie bisher, Ihre Ansprechpartner stehen Ihnen wie gewohnt zur Verfügung.
Wir wünschen allen Beteiligten - inbsesondere Jessica Rücken - in Ihren neuen Rollen einen guten Start und einen erfolgreichen Beitrag zur Unternehmensentwicklung.

16.04.2020

Corona-Virus: Wichtige Informationen

Home-Office und Webkonferenzen: Unser Umgang mit Corona.

16.03.2020 Mehr erfahren

Videokurse zu ROKA³ für Einsteiger und Anweder sind nun online

Mit unseren Videokursen erlernen Sie effektiv die Handhabung von ROKA³.

13.03.2020 Entdecken

Vortrag von T. Wehr beim DVGW Vertiefungskurs "Berechnung und Optimierung von Wasserverteilnetzen"

Behandelte Themen waren unter anderem "Netz-, Behälter- und Betriebsoptimierung auf Basis dynamischer Berechnung mit ROKA³" und "Gezieltes Spülprogramm zur Netzdekontaminierung auf Basis dynamischer Berechnung mit ROKA³"

10.02.2020

Neue Veröffentlichung zur E-Mobilität in Verteilnetzen

Stresstest fürs Verteilnetz: Gemeinsam mit den Stadtwerke Dreieich hat RZVN die Auswirkungen der E-Mobilität in Verteilnetzen untersucht. Lesen Sie jetzt unseren neuesten Fachbeitrag in der EW.

Neue Veröffentlichung zur E-Mobilität in Verteilnetzen
03.02.2020 Jetzt lesen

Vortrag von Dr. Hensel auf dem E-Mobiliy Integration Symposium am 14.10.2019 in Dublin

Dr. Hensel trägt auf der E-Mobility Integration Symposium in Dublin zu den Konsequenzen der Integration von E-Fahrzeugen in städtische Verteilnetze vor.

Vortrag von Dr. Hensel auf dem <em>E-Mobiliy Integration Symposium</em> am 14.10.2019 in Dublin
26.09.2019 Mehr erfahren

Neue Veröffentlichung zur VDE-Anwendungsregel Kaskade (VDE-AR-N 4140)

Dr. Mu beschreibt in der Netzpraxis die optimale Auftrennung eines vermaschten Netzes zur Erfüllung der Anforderungen der VDE-Anwendungsregel N 4140 (Kaskade).

Neue Veröffentlichung zur VDE-Anwendungsregel Kaskade (VDE-AR-N 4140)
12.09.2019 Jetzt lesen

Dr. Hensel auf der Internet of Energy am 02./03.09.2019 in Berlin

Dr. Hensel ist auf der Konferenz Internet of Enery in Berlin als Experte zum Thema Sekorenkopplung eingeladen.

Dr. Hensel auf der Internet of Energy  am 02./03.09.2019 in Berlin
20.08.2019 Mehr erfahren

Neuer Artikel: Strategische Zielnetzplanung Gas

Für einen Schweizer Netzbereiber wurden die Auswirkungen der Wärmewende auf Gasabsatz, Netzstruktur und Netzentgelte untersucht.

Neuer Artikel: Strategische Zielnetzplanung Gas
01.03.2019 Jetzt lesen

RZVN auf der E-World 2019

RZVN war erstmalig auf der E-World in Essen vertreten.

RZVN auf der E-World 2019
08.02.2019 Mehr erfahren

Vortrag von Dr. Hensel auf der Tagung ENERGIEWENDE BAUEN in Berlin

Hybride Netzplanung: Vor Vertretern aus Wissenschaft, Praxis und Politik stellt Dr. Hensel die von RZVN entwickelte Systematik zur sektorenübergreifenden Planung von Energienetzen vor.

Vortrag von Dr. Hensel auf der Tagung ENERGIEWENDE BAUEN in Berlin
29.01.2019 Mehr erfahren

ROKA³ mit Web-Maps

Online-Anbindung von Hintergrundkarten jetzt in ROKA³ verfügbar.

ROKA³ mit Web-Maps
16.11.2018 Mehr erfahren

Netzbereichsoptimierung zur Verringerung der Trinkwassertemperaturen für einen großstädtischen Wasserversorger

Der klimatisch extreme Sommer 2018 hat die Trinkwasserversorger vor neue Herausforderungen bezüglich Verweilzeiten und Wassererwärmung im Netz gestellt. Durch gezielte Netzeingriffe – i.d.R. mit „Bordmitteln“ ohne aufwendige Investitionsmaßnahmen – kann der Trinkwasserfluss quartierweise kanalisiert und gesteuert werden. Dadurch werden Fließgeschwindigkeiten erhöht, Verweil- und Aufwärmzeiten verringert.

13.11.2018

2. ROKA³-Anwendertreffen erfolgreich angenommen

Mit Workshops zur Fernwärmeberechnung, zur temperaturabhängigen Berechnung von Gasnetzen und zur Netzberechnung wurden wieder spannende Anwendungsfälle der Netzberechnung mit ROKA³ vorgestellt.

08.11.2018

Ausweisung verfügbarer Fernwärmekapazitäten im FW-Verteilsystem eines mittelgroßen FW-Netzbetreibers

Die Auslastung und damit die effiziente Nutzung von Fernwärmeverteilstrukturen ist aufgrund hoher baulicher Investitionskosten ein primäres Ziel von Energieversorgern. Genaue Kenntnis über den Auslastungsgrad und gebietsbezogene „Freikapazitäten“ für neue Anschlussgesuche bilden die Basis für die strategische Planung und möglichen Ausbau von Erzeugungsanlagen und Verteilnetzen. Auf Basis der Netzberechnung können geplante Neuanschlüsse simuliert und die Auswirkungen auf Netz- und Anlagenauslastung dargestellt werden.

24.10.2018

Erstellung eines automatisierten Spülprogrammes für einen großstädtischen Trinkwasserversorger in der Schweiz

Die Qualitätsverfolgung von Medien in Verteilnetzen dient der genauen Kenntnis über die Verteilung von Medientemperaturen, Brennwerten / Energieinhalten oder Fremdstoffbelastung. Bei Kontamination bedarf es eines gezielten und koordinierten Notfallplanes, um durch vorgegebenen Schaltungs- und Spüleingriff die Trinkwasserqualität in kürzest möglicher Zeit wieder herzustellen.

Mittels dynamischer Rohrnetzberechnung mit minutengenauen Zeitschritten können Spülvorgaben bezirksbezogen erstellt werden und in einen Handlungsplan überführt werden.

23.10.2018

Ermittlung von Entgeltsätzen für die Löschwasserbereitstellung im Rahmen des Objektschutzes

Die Vorhaltung von Objektschutz über das Trinkwassernetz führt zu investiven und betrieblichen Mehrkosten, die der Trinkwasserversorger auf die Objektschutzkunden umlegen muss. Dazu bedarf es einer technisch / wirtschaftlich nachvollziehbaren Berechnungsgrundlage.

10.10.2018

Ausweisung von Gasbezugsleistungen innerhalb der sektionsbezogenen Umstellung der Gasqualität (Marktraumumstellung) für einen großstädtischen Gasversorger

Die schrittweise und sektionsorientierte Umstellung von Netzbereichen auf H-Gas führt zu stetigem Wandel der Netzbetriebsweise während der Phase der Marktraumumstellung. Davon betroffen sind auch die Übernahmestationen, deren Einflussbereiche sich während der Sektionseinrichtungen und –schaltungen ändern. Mittels Netzberechnung werden die benötigten Bezugsleistungen während der Umstellphasen in Abhängigkeit von Außentemperatur und Kundenverbrauchsverhalten ausgewiesen.

09.10.2018

Auslegung von Pumpenanlagen für einen mittelgroßen Trinkwasserversorger

Die energetische Effizienzsteigerung in Trinkwasserverteilungen spielt für die Versorger eine immer wichtigere Rolle. Auf Basis aktueller und detaillierter Rechennetzmodelle kann die Netzhydraulik sehr realitätsnah abgebildet und für die Auslegung von Pumpenanlagen in Bezug auf Versorgungssicherheit, Störfallbeherrschung und energetischer Effizienz genutzt werden.

24.09.2018

Festlegung von Vorgaben für einen optimierten Behälterneubau

Der Neubau von Trinkwasserbehältern ist immer mit hohem Investitionsaufkommen verbunden. Die immanente Bedeutung von Speichern in der Trinkwasserversorgung für die Absicherung der Versorgung und des Netzbetriebs, Glättung von Bezugs- oder Aufbereitungsleistungen und Vorhaltung von Kapazitäten für Sonderaufgaben macht eine detaillierte Vorabbetrachtung notwendig.

Dabei sind vorrangig Lage (Standort und Geländehöhe), Netzanbindung, benötigte Behältergröße und Kammernaufteilung von Bedeutung um einerseits die Investitionskosten so niedrig wie möglich zu halten und andererseits die Bedeutung des Behälters für die heutige und auch die zukünftige Versorgungsaufgabe ausweisen zu können.

06.09.2018

Gestaltung und Dimensionierung eines Nahwärmenetzes

Der Aufbau innovativer Wärmeverteilsysteme bedarf einer detaillierten hydraulischen Vorabbetrachtung. Sie dient der einer effizienten Netzauslegung zur Verringerung von Investitions- und Betriebskosten aber auch der Berücksichtigung CO2-armer Erzeugungsalternativen, wie z.B. Nutzung von Grubenwasser, Einsatz dezentraler Wärmepumpen, Niedertemperaturbetrieb zur Vereinfachung des Netzbetriebs und zur Reduzierung von Wärmeverlusten. Gerade der Vergleich mit klassischen Erzeugungsalternativen, z.B. mit zentralen Großwärmepumpen und Spitzenkesseln, führt zu interessanten Ergebnissen.

31.08.2018

ROKA³-Fernwärme steht ab dem 08.08.2018 zum Download bereit.

Ab dem 08.08.2018 steht die finale Version des Fernwärme-Moduls von ROKA³ registrierten Anwendern zum Download zur Verfügung. Sie sind noch kein Anwender von ROKA³? Fordern Sie Ihre kostenlose Demo-Lizenz über unser Kontaktforumlar oder unter www.roka3.de an.

ROKA³-Fernwärme steht ab dem 08.08.2018 zum Download bereit.
17.07.2018 Mehr erfahren

Termin für nächstes ROKA³-Anwendertreffen am 08.11.2018 steht fest.

Merken Sie sich den Termin vor und melden Sie sich ab September an. Eine persönliche Einladung folgt an unsere registrierten Programmnutzer.

13.07.2018

Kostenermittlung für den Löschwasser-Objektschutz eines großstädtischen Wasserversorgers.

Die Vorhaltung von Netzkapazitäten für den Objektschutz stellt eine gesondert zu vergütende freiweillige Leistung des Wasserversorgers dar. Wir erstellen technisch begründete Entgeltsätze für den Objektschutz.

Kostenermittlung für den Löschwasser-Objektschutz eines großstädtischen Wasserversorgers.
10.07.2018

Vorträge von unserem 2. Kunden-Erfahrungsaustausch für die Teilnehmer auf unserem Partnerportal verfügbar.

Auch für unseren 2. Kunden-Erfahrungsaustausch konnten wir wieder hervorragende Experten aus der Energie- und Wasserwirtschaft gewinnen. Die Vorträge zu den Themen 'Marktraumumsttellung Gas', 'Zielnetz- und Erneuerungsplanung Strom', 'CO2-arme Wärmeversorgung', 'Fernwärmeausbau', 'Energieoptimierung Wasser' sowie 'Druckstoßberechnung' sind für alle Teilnehmer in unserem Partnerportal verfügbar.

Vorträge von unserem 2. Kunden-Erfahrungsaustausch für die Teilnehmer auf unserem Partnerportal verfügbar.
02.07.2018

Energieversorgung der Zukunft: Neues Forschungsvorhaben FlexiEnergy

Im August startet das Forschungsvorhaben FlexiEnergy. Gemeinsam mit der Universität Paderborn sowie verschiedenen Praxispartern (Westfalen Weser Netz, WestfalenWIND und weitere) entwicklen wir Planungs- und Simulationstool für die Auslegung der Energiesysteme der Zukunft.

07.06.2018

Zukunftsszenarien und Zielnetzplanung Fernwasserversorgung.

Der Klima- und Strukturwandel betrifft die Fernwasserversorger in besonderem Maße. RZVN entwickelt Bedarfsszenarien und ein hierauf angepasstes Zielnetz für einen großen Fernwasserversorger.

10.04.2018